Beitrag schreiben

Autor Beitrag

Datum: 22.12.2004
Autor: Mariana
Eintrag: 167
Email

So, da bin ich wieder mal...

Ich hab in Salzburg schöne Einhörner in einer Kirche entdeckt, die Bilder lass ich euch mal zukommen. Und noch was: Bitte schickt mir nochmal eure Adresse zu, ich hätte da was Kleines, Feines für Weihnachten für euch!

Alles Liebe!

Mariana

Datum: 03.12.2004
Autor: Susi
Eintrag: 166
Email

schöne Seite,
mach weiter so

Datum: 04.11.2004
Autor: The Last
Eintrag: 165
Email

Ein strahlendes Hallo an alle Fans!

Diese Seite und eure Einträge hier berühren mich total. Ich finde es so schön, dass es mehr 'Gleichgesinnte' gibt, die so fühlen. Ich male Einhörner seit ich denken kann, träume von ihnen und bin einfach von diesen fabelhaften Wesen fasziniert!!!
Viele Grüße

Datum: 27.10.2004
Autor: phoenix
Eintrag: 164
Email

Die Fülle an Material zum Thema Einhorn ist wirklich überwältigend. Wie lange hat es gedauert diese Sammlung zusammenzustellen Ich jedenfalls bin total begeistert und kann nachvollziehen, wie das Einhorn ein Leben verändern kann.

Datum: 27.10.2004
Autor: joelluss
Eintrag: 163
Email

Eure Seite gefällt mir wirklich gut, habt euch ganz schön was einfallen lassen für eure Webpräsentation - Viel Spass noch im Internet und weiter so mit Ihrer Homepage. Dann komm ich bestimmt auch wieder !

Datum: 06.10.2004
Autor: KleinesMäuschen
Eintrag: 162
Email

ich find die seite echt gut! vor allem die gedichte sind super. die geben mir inspration (heißt ds so) für meine eigenen.

Datum: 28.09.2004
Autor: Urbano
Eintrag: 161
Email

Einhörner kommen auch als Grundrißbilder in Grundrissen mittelalterlicher Städte vor. Ich habe diese Grundrißbilder Urbanoglyphen benannt.
Bei den Urbanoglyphen sind die Kirchen wichtige Organe der dargestellten Tiere: Kopf, Auge, Geschlecht; der Markt ist der Magen bzw. die Mundhöhle bei Kopfdarstellungen.
Einhörner haben mein Bruder und ich in Stralsund, Tangermünde und Salzwedel entdeckt, in Anklam ist ein Einhornkopf.
Weil diese Städte um 1200 erbaut wurden, ist das Alter des Sternbild Einhorn älter als bisher angenommen, denn die Kirchen und Türme der Stadtmauer von Tangermünde z.B. bilden die Anordnung der Hauptsterne von Monoceros nach. Die Kirchen außerhalb der Stadtmauer von T. sind auch den benachbarten Sternbildern zuordenbar: 19 Pup, omega Ori und Procyon. Das Bild war also immer bekannt, ist aber verheimlicht worden. Ich vermute die Freimaurer hinter dieser Geheimhaltung.
Soviel für heute.
Beitrag schreiben

Einträge: 335 - Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48