The Chair

The Chair

Kick the Chair right down under me -
schon ein-, zweimal in meinem Leben
hätte ich diese Worte rufen mögen -
leave me hanging alone in misery.

Oh ja.
Diese Stimme,
diese Worte,
treffen einen Nerv ganz tief in mir,
lassen mich innerlich vibrieren,
machen mich betroffen.

Melancholie?
Hier nicht das richtige Wort.
Das geht tiefer.

Nur langsam läßt der Sog
dieser Worte nach,
komme ich zurück in die Gegenwart,
wo der Alltag auf mich wartet.


Gabriele Fleischhacker
18.10.2001

Als ich “In Joy and Sorrow” schrieb, fielen mir gleich die Gruppe “69 Eyes” ein, vor “HIM” - und immer noch - eine der Lieblingsbands meiner Tochter. Die haben viele gute Songs, aber dieser “The Chair” ging mir unter die Haut.