Das darf  doch nicht wahr sein

Das darf doch nicht wahr sein.

DAS.
DARF.
DOCH.
NICHT.
WAHR.
SEIN.

Hört das jetzt nicht mehr auf?
Diese Sorgen, dieser Schmerz?

Ach, ich habe mich in Sicherheit gewiegt,
dachte, es wäre alles überstanden.

DOCH.
ES.
SOLLTE.
NICHT.
SEIN.
NEIN.

Wieder dieses Hoffen und Bangen,
diese endlose Ungewißheit.

Ich stehe im Zimmer und schaue hinaus
und alles ist schwarz, schwarz, schwarz.

IST.
DA.
JEMAND.
JEMAND.
DER.
HILFT.

Was tu ich nur hier?
Müßte ich nicht etwas tun?

Kann ich nicht irgend etwas tun?
Aber was, was hilft hier?

ES.
WIRD.
SCHON.
WIEDER.
NICHT.
WAHR.

Im günstigsten Fall – aber ja -
habe ich ein paar graue Haare mehr.

Bitte, bitte, ich will ein paar graue Haare,
Es gibt ja die perfekte Grauabdeckung.

ICH.
WILL.
EIN.
PAAR.
GRAUE.
HAARE.

Ach was, Grauabdeckung.
Grau ist schön, ist interessant.

Mann, was rede ich da für einen Stuß.
Ich will einfach nicht in Schwarz gehen.


Gabriele Fleischhacker
4.9.2002