Und aus den Wiesen steiget

Und aus den Wiesen steiget ....

Heute stürze ich als erstes zum Fenster.
Gestern war doch dieses absolut himmlische Feuerwerk.
Aber heute nur Nebel, feucht und klamm. Schade.

Ich richte mich zusammen, verlasse das Haus.
Es ist noch ziemlich finster und der Nebel wallt
wie in einem alten Edgar-Wallace-Film.

Da fallen mir aber auch die Zeilen ein:
Der Wald steht schwarz und schweiget
und aus den Wiesen steiget der weiße Nebel wunderbar.

Als ich auf den kleinen Platz komme,
ist es schon heller
und der Himmel färbt sich rot.

Aber nicht so spektakulär wie gestern.
Nein, ganz langsam schiebt sich
ein sanftes Rosa über den Himmel.

Und es sieht so aus,
als ob dieses Rosa herabsinkt
bis in die Wiesen.

Der Nebel schimmert jetzt geheimnisvoll
und verheißt noch nie Gesehenes.
Aber da ist nur Nebel, Nebel, Nebel.

Wirklich nur Nebel?
Schade, daß ich meinen Fotoapparat
nicht dabei habe, muß erst noch einen Film kaufen.

Hätte sicher sonst eines dieser Fotos machen können
von tanzenden Feen auf feuchten Wiesen -
oder etwa nicht?


Gabriele Fleischhacker
4.12.2003